T E A M P U L S - Futuremanagement
Entwicklungsimpulse für Organisationen und
für das soziokulturelle Zusammenleben
Teampuls - Impuls
Supervision
|
Mediation
|
Organisationsentwicklung
|
Gemeinde- & Regionalentwicklung
|
Jugendförderung & -Forschung
|
Bildung
 
 
 

Die partizipative Jugendforschung „Feedback“ klärt die Befindlichkeit und die Bedürfnisse von Jugendlichen in Gemeinden und Städten

 Schrift kleiner  Schrift normal  Schrift grösser 
"Feedback - systemisch integrative Aktionsforschung" ist ein Partizipationsinstrument zur Beteilung von Kindern und Jugendlichen in Gemeinden. "Feedback" wurde bisher im Auftrag von 28 Gemeinden und Städten mit über 4300 Jugendlichen angewendet und gilt als Pratizipationsprojekt mit "Modellcharakter" (Auswertung durch Programm Bundesamt für Gesundheit).

"Feedback" hat zum Ziel, durch eine altersgerechte Methode Kinder und Jugendlichen bei der Entwicklung einer Kinder- und Jugendpolitik zu beteiligen.
Dabei erfahren Kinder und Jugendliche gleichzeitig und exemplarisch was Partizipation ist, wie sie funktioniert und welche Auswirkungen sie hat.

Vorteil von "Feedback"
"Feedback" verknüpft Grundlagenforschung mit aktiver Beteiligung. Dadurch können Jugendliche aktiviert und zur Durchführung spannener Projekte motiviert werden.

Anwendungsbeispiele von "Feedback":
Ihre Gemeinde / Stadt / Region möchte ihre Jugendpolitik neu positionieren. Dazu wollen Sie ein griffiges Leitbild und ein Konzept erstellen, welches die eigenen Ressourcen wirkungsorientiert und bedürfnisgerecht einsetzt.
Ihre Jugendeinrichtung will ihr Engagement kritisch prüfen, ihre Angebote den aktuellen Verhältnissen anpassen und Trends rechtzeitig erkennen.
Das Schulhaus sucht nach jugend- und kindergerechten Formen der Partizipation für ihre Projektwoche.
Methodik:
"FEEDBACK" wird klassenweise als Workshop durchgeführt. Die Betroffenen werden zu Experten ihrer eigenen Veränderung. Die SchülerInnen setztn sich in unterschiedlichen Settings mit ihrer Umwelt auseinander und formulieren aus diesen Erkenntnissen Veränderungsvorschläge. Dadurch werden nicht nur relevante Daten erhoben sondern auch Beteiligungs- und Entwicklungsimpulse ausgelöst. Jugendliche und Kinder erleben auf lustvolle und adäquate Weise, dass ihre Meinung ernst genommen wird und dass sie aktiv Veränderungen bewirken können.

Mehrwert von "FEEDBACK":
"FEEDBACK" ist sowohl ein Partizipationsinstrument als auch ein Forschungsinstrument.
Die Rückmeldungen sind authentisch und unbeeinflusst. Keine so genannten geschlossenen Fragen aus Erwachsenensicht wie in herkömmlichen Umfragen.

Sie erhalten praktisch ausschliesslich relevante Rückmeldungen von hoher Qualität und grösster Nähe zum Jugendalter.
Es werden keine unnötigen Informationen erhoben, die Ihnen die Auswertung erschwert.
Die Erkenntnisse können zur Überprüfung der Kongruenz, respektive zur Vervollständigung in Leitbildprozessen genutzt werden.
Es können sehr viele Jugendliche teilnehmen - keine unbefriedigenden Rücklaufquoten wie bei herkömmlichen Umfragen.
Die lustvollen jugendgerechten Workshops schaffen Energie! Mit den zur Initiative motivierten Jugendlichen können Sie sofort Veränderungen und Folgeprojekte anpacken.
Die Jugendlichen lernen die JugendarbeiterInnen kennen. Ein Vertrauensverhältnis, als nachhaltiger Aspekt der professionellen Jugendarbeit, kann aufgebaut werden.
Kinder und Jugendliche werden mit den Grundlagen lebendiger Demokratie vertraut gemacht.
"FEEDBACK" ist anpassungsfähig. Es ist so konzipiert, dass es sich an die spezifischen Bedürfnisse Ihrer Gemeinde anpassen kann.
Sie nutzen das gewonnene Wissen zur Entwicklung einer präventiven und integrativen Jugendpolitik am Puls der Zeit. Und Sie nutzen die gewonnene Energie zur Umsetzung von Projekten mit Jugendlichen.

Wir setzen Feedback regelmässig als Tool in Leitbildprojekten von Gemeinden und Städten ein.

"FEEDBACK" kann durch uns oder durch lokale Profis, welche wir anleiten, durchgeführt werden. Und "FEEDBACK" ist auch für Projektwochen geeignet. Gerne informieren wir sie ausführlich.



„Feedback“ wurde von „funtasy projects“, einem Programm des Bundesamtes für Gesundheit zusammen mit der Gesundheitsförderung Schweiz, geprüft und ausgewertet. „funtasy projects“ bezeichnet „Feedback“ als Partizipationsprojekt mit Modellcharakter. funtasy-projects.ch
 
 
Kontakt
Teampuls Futuremanagement
Limmattalstr. 42
8049 Zürich

0041 (0)44 926 72 33
rosenberg@teampuls.ch

Aktuell
8.11.2018
Jugendjoker: über 50 Einsätze
Kürzlich konnte ein weiterer Jugendjoker-Einsatz mit einer positiven …
» weiter
28.6.2018
Der Einfluss der Agenda 2030 auf das Zusammenleben
Die Schweiz hat sich mit der Verabscheidung der Agenda 2030 zur …
» weiter
26.6.2018
"Charta Soziokulturelle Animation" findet breite Anerkennung
Die von Soziokultur Schweiz in Zusammenarbeit mit der HSLU-Soziale …
» weiter
19.3.2018
Zwitscherbar Luzern
Die Zwitscherbar, das Cafe für Begegnung und Beratung hat ein …
» weiter




 
51###0#0